Liebe Mediziner, Ärzte und Arztpraxen;
   Liebe Heilpraktiker und Therapeuten!

Informieren Sie sich hier über die Merkmale einer erfolgreichen Praxis-Webseite!

Eine professionelle Webseite ist heute wichtiger denn je. Nutzen Sie schon alle Vorteile, die das Internet Ihnen bietet?

Was können Sie online Ihren (Neu)-Patienten bieten? Können Sie es sich leisten, nicht dabei zu sein? Sie möchten eine eigene Praxis-Webseite, wir helfen Ihnen weiter 0163. 401 5779

 Aktuelle Themengalerie  

+ Wie darf ich als Arzt oder Mediziner online werben?
+ Nachteile von Bewertungsportalen für Arztpraxen!
+ Kann ich meine Praxis-Webseite alleine realisieren?
+ Wie können mir Suchmaschinen helfen?
+ Das Online-Sprechzimmer von Ärzten? Die Zukunft ist schon da!
+ Was kostet mich eine eigene Praxis-Homepage?
+ Warum sollte meine Webseite barrierefrei sein?
+ Wie funktioniert CMS und wie leicht ist es zu bedienen?
+ Ihr Wunsch-Thema. Stellen Sie uns Ihre Frage!

Schnell-Rundgang: (5 Seiten) >> 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Die Arztpraxis im Internet —
Vertrauensbildung und Patientenbindung durch die eigene Praxis-Homepage

Der Gesundheitsmarkt befindet sich in einem tief greifenden Wandel. Steigende Qualitätsansprüche der Patienten, zunehmender Wettbewerb der Ärzte untereinander sowie die wachsende Bedeutung der individuellen Gesundheitsleistungen für die Wirtschaftlichkeit einer Praxis erfordern neue Konzepte zur langfristigen Patientenbindung. Dem Internet kommt dabei eine zentrale Funktion als Kommunikations- und Serviceplattform zu.

Durch die veränderten Zuzahlungsregelungen der Gesundheitsreformen sind die Patienten heute nach den Krankenkassen die größten Finanzierer des Gesundheitswesens. 2004 trugen sie laut Statistischem Bundesamt insgesamt 147,5 Milliarden Euro an Gesundheitskosten. Davon wurden 33,8 Milliarden für den Kauf von Gesundheitsleistungen ausgegeben¹. Diese Zahlen veranschaulichen die wirtschaftliche Bedeutung, die Patienten heute im Gesundheitswesen haben. Um auch langfristig die Wirtschaftlichkeit einer Praxis zu gewährleisten, müssen Ärzte heute um Patienten werben, damit Sie einen gesunden Anteil an interessierten Selbstzahlern erreichen. Mit einer individuell auf den Arzt oder die Ärztin zugeschnittenen professionellen Webseite ist dies sehr flexibel möglich.

Die niedergelassenen Ärzte stehen heute zudem wesentlich mündigeren und besser informierten Patienten gegenüber, die ihrerseits höhere Qualitätsansprüche an die Mediziner stellen. Insbesondere mit dem Internet als neuem Medium haben sich die Informationsmöglichkeiten für Patienten deutlich verändert. Viele suchen dort selbst nach Informationen zu Heilmethoden, Krankheitsbildern und einer Arztpraxis, die ihren Vorstellungen entspricht. Eine längst fällige Modernisierung des bis 2002 geltenden totalen Werbeverbotes auf dem 103. Ärztetag und dem 105. deutschen Ärztetag in Rostock war notwendig und ist zukunftsweisend. Jetzt dürfen Ärzte auch im Internet sachlich und informativ ihre Leistungen darstellen.

Diese Möglichkeit der Selbstdarstellung wird aber noch viel zu wenig genutzt. Mit einer informativen und ansprechend gestalteten Webseite kann man seine Patienten aktuell z. B. über neue Therapieformen, die Änderung gesetzlicher Bestimmungen oder zusätzliche Angebote im Leistungsspektrum der Praxis informieren. Dank moderner Web-Tools wie einem einfach zu bedienenden Content-Management-System lassen sich Internetseiten heute auch vom Nicht-Fachmann schnell und kostengünstig z.B. von einem Praxismitarbeiter aktualisieren. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist auch die Vorstellung des Arztes, des Teams und der Praxisräume auf der Webseite. So schaffen Ärzte Vertrauen und wecken Sympathien, wenn sich ihre Patienten, aber auch Menschen, die gezielt nach Praxen und Behandlungsmethoden suchen, so ein konkretes Bild machen können.

Eine aktuelle und gut gepflegte Internetseite nimmt dem Praxisteam zudem Arbeit ab, da Patienten sich dort über Öffnungszeiten und das Leistungsspektrum informieren können. Dank integrierter Tools zur Kommunikation wie etwa Kontakt- oder Anmeldeformularen kann sich ein Patient in grundlegenden Fragen direkt an die Praxis wenden, ohne in die Sprechstunde kommen zu müssen. So sind Arztpraxen über das Internet rund um die Uhr für ihre Patienten erreichbar, um z. B. Folgerezepte zu beantragen, vollständige Standard-Anamnesebögen runterzuladen oder Termine zu verschieben. Die Darstellung des Leistungsspektrums und insbesondere der angebotenen individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) ist zudem ein wichtiger Marketingaspekt für die Wettbewerbsfähigkeit einer Praxis.

Die positiven Effekte einer gelungenen Außendarstellung über das World-Wide-Web sollte heutzutage kein Arzt ungenutzt lassen. Mit Hilfe eines kompetenten und erfahrenen Partners kann die eigene Internetseite optimal an die jeweilige Praxis und ihr Spektrum angepasst werden. Die Internetseite www.meine-arztpraxis-online.de informiert über die Chancen und Möglichkeiten, die Ärzte sich mit ihrer eigenen Webseite für ihre Praxis eröffnen.

¹ Quelle:VR Info Wirtschaftsbericht 6/2007, S. 1

Pressemitteilung von Heinz Porten für www.meine-arztpraxis-online.de
Veröffentlicht auf openPR Rubrik: Gesundheit & Medizin am 09. April 2009

 


Tipp WebTV
— Geschrieben über das Thema:

"Gesundheitsfernsehen DGF"

"Interessante Live-Stream's zu allen Gesundheitsthemen

Interessantes WebTV Portal mit gut produzierten Sendungen. Ursprünglich war www.dgf-tv.de als 24 h Programm geplant, als es 2007 auf Sendung ging. Wahrscheinlich wurde in dieses Spartenprogramm nicht genügend in Werbung inverstiert.

In der Clipothek kann man jederzeit aus einen reichhaltigen Fundus an Sendungen reinsehen. Während manche Sendungen zu bestimmten Zeiten im Internet ausgestrahlt werden.

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf ZDF, am 12. November 2009
— Geschrieben über das Thema:

"Per Internet zum Arzt"

"Terminvergabe online: Wie Mediziner und Patienten davon profitieren können.

Termin beim Arzt: Mit Onlinebuchungen könnte es bequemer gehen.
Reisen kann man online buchen. Das geht rund um die Uhr bequem und schnell - Vorteile, die sich mancher auch für die Planung seiner Arztbesuche wünscht. Doch Arztpraxen, die ihre Termine übers Internet vergeben, sind noch immer reichlich dünn gesät.

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf ARD Ratgeber, am 11. November 2009
— Geschrieben über das Thema:

"Besser informierte Ärzte = besser behandelte Patienten?"

"Das medizinische Wissen nimmt zu und damit die Verpflichtung der Ärzte, sich weiterzubilden. Wie Ärzte sich heute informieren und wie Patienten einen gut informierten Arzt finden können, darüber sprach ARD.de mit Prof. Martin Fischer vom Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen der Universität Witten/Herdecke. ..."

Das ist ein lesenwertes Interview
... und am Schluß ein Blog mit der Frage "Wie finden Sie einen guten Arzt?"

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelausschnitt von www.de.wikipedia.org, Die freie Enzyklopädie
— Geschrieben über das Thema:

"Das Arztwerberecht."

Das Arztwerberecht in Deutschland ist eine Regelung, die die Möglichkeiten und Grenzen der Werbung von Ärzten darlegt. Gesetzliche Grundlagen des Arztwerberechts sind die jeweiligen Berufsordnungen der Landesärztekammern in den einzelnen Bundesländern, das Heilmittelwerbegesetz (HWG) und das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) ..."

Inhaltsverzeichnis
1 Grundsätze des Werberechts
2 Internet
3 Literatur
4 Referenzen

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf www.jur-blog.de, am 18. August 2009
— Geschrieben über das Thema:

"BGH: Werbung vom Zahnarzt mit Gewinnspiel und weiteren Informationen auf Internetseite erlaubt (MacDent)"

"Details zum Urteil des BGH - sowie die Begründung. ..."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf Bayerisches Fernsehen, Sozialmagazin, am 29. Juni 2009
— Geschrieben über das Thema:

"Wie finde ich einen guten Arzt?"

"Das große Geheimnis, einen guten Arzt zu finden, wer kann helfen ..."
Einen neuen Arzt zu finden, mit dem man zufrieden ist, ist oft Glückssache. Welche Möglichkeiten gibt es, den richtigen Arzt für sich zu finden? Helfen Institutionen oder Online-Portale? Kommt der Ärzte Tüv?"
Doch wird hier das Internet angemessen berücksichtigt?

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf Bayerisches Fernsehen, Sozialmagazin, am 22. Juni 2009
— Geschrieben über das Thema:

"Mehr Transparenz von Ärzten! - Durch Ärzte-Tüv?"

"Ein Gesundheitsforscher über Arztbewertungsportale Martin Emmert im Gespräch mit Jürgen König."

"Versicherte der AOK können ab 2010 Ärzte online bewerten. Die Mediziner erhielten dadurch Gelegenheit, sich untereinander zu vergleichen, meint der Gesundheitsforscher Martin Emmert."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf www.daserste.de im Morgenmagazin, am 09. Juni 2009
— Geschrieben über das Thema:

"Gesetzlich versichert — privat bezahlt"

"Immer öfter werden gesetzlich versicherte Patienten von ihren Ärzten für sogenannte "Individuelle Gesundheitsleistungen" (kurz: IGeL) zur Kasse gebeten. ..."
Es wird die Frage erörtert: "Ärzte unterliegen grundsätzlich einem Werbeverbot. Inwieweit dürfen sie dennoch Zusatzleistungen anbieten?"
Inklusive Video.

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf www.presseanzeiger.de, am 26. August 2008
— Geschrieben über das Thema:

"Arztwerbung im Fernsehen erlaubt."

"Es geht um einen Werbefilm in der ARD, der zum Rechtsstreit wurde.
In den vergangenen Jahren haben die Anwälte regelmäßig gerichtliche Auseinandersetzungen gegen verschiedene Ärzte- und Zahnärztekammern in Deutschland zum Thema "Arztwerbung" gewonnen. Gleichwohl sind die Kammern offenbar der Auffassung, solche Verfahren weiterhin betreiben zu müssen. ..."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf www.manager-magazin.de, am 12. März 2008
— Geschrieben über das Thema:

"Die Arztpraxis im Netz"

"Immer mehr Ärzte und Patienten schätzen die Onlinerecherche. Nie war es einfacher, sich über seinen Körper schlau zu machen. Seit medizinisches Fachwissen im Internet für jedermann abrufbar ist, schrumpft die Wissenslücke zwischen Arzt und Patient. Doch bei der Onlinerecherche ist auch Vorsicht geboten. ..."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf www.aerzteblatt.de, am 26. Februar 2008
— Geschrieben über das Thema:

"Fehler in jeder 2. Arzthomepage."

"Rund jede zweite Arzt-Homepage in Deutschland hat erhebliche rechtliche Mängel. Zum Beispiel genügt bei 45,1 Prozent der Webseiten das Impressum nicht den Anforderungen des Telemediengesetzes oder fehlte völlig ..."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf Landesärztekammer Baden-Württemberg, Online, am 22. Januar 2007
— Geschrieben über das Thema:

"Für Ärzte erlaubte Information und berufswidrige Werbung."

"Sowohl in der Gesetzgebung als auch in der Berufsordnung hat sich ein Wertewandel vollzogen: Nicht mehr das Verbot berufsrechtlicher Werbung, sondern die sachliche Information ist seither der Leitgedanke der Bestimmungen: Sachliche Information: Ja. Anpreisende Werbung: Nein. ..."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf Die Welt, Online, am 13. Januar 2007
— Geschrieben über das Thema:

"Erfolgsformel für die Arztpraxis "

"Ärzte machen sich selbständig und berichten über ihre Erfahrungen. Von Praxisübernahme, neue Spezialisierung oder Internetwerbung, aber das familäre Umfeld sollte stabil sein. ..."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf www.socialbc.com, 20. Nov. 2005
— Geschrieben über das Thema:

"Die größte Online-Arztpraxis Deutschlands: 38 Fachärzte, 40 verschiedene Sprechstunden, 129 Wartezimmer mit 420.000 Patienten"

"Das Online Portal www.qualimedic.de Patienten haben Fragen zu Krankheiten, Therapiemöglichkeiten oder Diagnoseverfahren? In den mehr als 70 Sprechstunden auf QualiMedic antworten Ihnen kostenlos über 80 Fachärzte zu Themen von Allergien über Kinderkrankheiten bis hin zu Zahnproblemen. ..."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf Focus, 10. August 2000
— Geschrieben über das Thema:

"Erlaubtes Informationsmaterial und eigene Behandlungsmethoden (vor-) darstellen nach Bundesverfassungsgericht."

"Auch Zahnärzte dürfen für ihre Arbeit werben, stellte jetzt das Bundesverfassungsgericht (BVerfG, Az. BvR 547/99) klar. ..."

"... Wie Freiberufler innerhalb der gesetzlichen Möglichkeiten für sich werben dürfen ...
Interessante Gerichtsurteile ..."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Artikelhinweis auf www.aerztekammer-hamburg.de
— Geschrieben über das Thema:

"Rechtsvorschriften für Arzt-Homepages"

"In diesem Online Artikel geht es um Vorschriften, die beachten werden müssen, damit der Arzt eine Homepage betreiben darf. ..."

"... Ein Musterbeispiel als PDF-Download ist dort auch zu finden. ...
"

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 


Homepagetipp auf www.medizinwelten.de
— Geschrieben über das Thema:

"Medizinische Bilder aus dem mediWeb2.0"

"www.medizinwelten.de, die kostenlose und lizenzfrei medizinischen Bilddatenbank für Ärzte und medizinische Fachkreise. Nutzungsbedingungen finden Sie im FAQ. (nach ganz unten scrollen)..."

>> weiterlesen  [externer Link und Quelle.]

 

Valid HTML 4.01 Transitional CSS ist valide!

Formular schliessen - bitte klicken
 > Meine Frage ist: 
 > Ich habe Interesse an folgender Leistung:

Klicken Sie bei Interesse in das Kästchen!







 > Meine Kontaktdaten:

* Ihr Name und E-Mail sind Pflichtfelder







Bitte setzen Sie sich mit mir telefonisch in Verbindung.
 

Das kostenlose Info-Portal für Mediziner, Ärzte, Therapeuten und Heilpraktiker. Alles rund um die patientenfreundliche Praxis-Webseite.

Impressum | Kontakt | Webdesign | Home